Das in unserer Praxis ärztlich angewendete Gerät zur Kryolipolyse ist medizinisch zertifiziert und erfüllt damit höchste Sicherheitsanforderungen. Es arbeitet im Vergleich zu vielen anderen Verfahren mit zwei Applikatoren, so dass sich die Behandlungszeit bei symmetrischen Indikationen (z.B. beide Hüften) nicht verdoppelt (wie es z. B. beim Coolsculpting® der Firma Zeltic der Fall ist).

Wir verwenden professionelle CE-zertifizierte Kühlfolien, so dass die Haut zusätzlich vor Erfrierungen geschützt wird. Während der Behandlung kommt es zu einem anfänglichen Kältegefühl, welches durch die einsetzende natürliche Kälteanästhesie nach ca. 10 min verschwindet. Direkt nach der Therapie fühlt sich das behandelte Areal etwas taub an, die Haut selbst ist kalt. Nebenwirkungen wie Hämatome (Blutergüsse), Rötung und Schwellung, Juckreiz, kribbelnde Missempfindungen und Taubheitsgefühl sind in der Regel temporär, Schmerzen, welche wie ein Muskelkater beschrieben werden, können in der Regel mit milden Schmerzmitteln ausgeschaltet werden, meistens ist jedoch keine Schmerzmedikation erforderlich.